Vor ein paar Tagen habe ich mich endlich dazu durchgerungen, das neue Adobe CC zu abonnieren. Nach einer langen Download-Session habe ich die wichtigsten Adobe Creative Cloud (CC) Programme installiert:

  • Photoshop
  • Illustrator
  • InDesign
  • Dreamweaver
  • Flash

In meinen ersten Testläufen machte ich eine seltsame Entdeckung: Meine Lieblings-Erweiterung „Kuler“ war nicht mehr in Photoshop als Fenster abrufbar:

Photoshop CC ohne Kuler-Erweiterung

Photoshop CC ohne Kuler-Erweiterung

Etwas Recherche mit Tante Google führte auf eine Adobe-Seite:

Kuler is outdated!?

Kuler is outdated!?

Man soll also auf die Kuler-Webseite ausweichen – na super. Unter Photoshop CS 6 funktioniert Kuler noch.

Hier der Link zur Website: https://kuler.adobe.com/de

Nun musste ich natürlich sofort testen wie InDesign und Illustrator mit der Kuler-Erweiterung umgehen. Beide Programme unterstützen Kuler noch. Doch beide unterschiedlich?!

Kuler-Erweiterung in Indesign

Kuler-Erweiterung in Indesign

In InDesign CC werden wie es bisher immer mit Kuler möglich war, die aktuellsten Farbschemen von der Website Kuler geladen. Dabei kann ich auch nach bestimmten Themen suchen oder die beliebtesten, neuesten usw. anzeigen lassen.

In Illustrator ist die Kuler-Palette jedoch anders aufgebaut:

Kuler-Erweiterung in Illustrator

Kuler-Erweiterung in Illustrator

Es gibt keine Suchfunktion und auch sonst ist die Oberfläche anders. Der Aktualisierungs-Button erregte jedoch meine Aufmerksamkeit. Ich rief also die Kuler-Website auf, meldete mich an und markierte ein Farbschema als Favorit. Anschliessend betätigte ich den Aktualisieren-Button. Und siehe da: Das Farbschema taucht in der Kuler-Palette auf 🙂

In Kuler Favorit anlegen

In Kuler Favorit anlegen

Kuler Illustrator aktualisieren

Kuler Illustrator aktualisieren

Favorit erscheint in Kuler-Palette in Illustrator

Favorit erscheint in Kuler-Palette in Illustrator

Diesen Weg finde ich wirklich genial. Doch warum macht Adobe da so ein Chaos und verfolgt drei unterschiedliche Kuler-Linien? Wird Kuler komplett gestrichen wie es bei Photoshop geschehen ist? Glücklicherweise kann man die Farbschemen auf der Website auch als ase-Datei runterladen und bequem importieren. Aber die anderen Varianten sind doch wirklich komfortabler.

Ideal wäre es Kuler aus Indesign mit Kuler aus Illustrator zu kombinieren – dann hätte man die Vorteile von beiden Varianten vereint..