Aktualisiert am 11.10.2020

Wow, das hätte ich wirklich nicht für möglich gehalten. Anfang Februar habe ich eine neue Seite mit WordPress auf einer komplett neuen Domain aufgesetzt, das Theme seo-tauglich gemacht, einige Beiträge geschrieben und bei ein paar Katalogen sowie Social-Bookmarking-Dienste angemeldet – und nun ist diese Seite schon auf Platz 2 bei Google zum Keyword „excel vorlagen“. Hätte ich nicht für möglich gehalten, damit sogar zwei Links von Microsoft zu überholen 🙂

Jedenfalls ist das ein guter Ansporn so weiterzumachen, denn anscheinend funktioniert on- und offpage-SEO sehr gut, wenn man es richtig macht..

Mittlerweile sind etwa 7 Jahren vergangen und die Website „excel-vorlagen.net“ steht immer noch gut da. Allerdings gab es einige Auf und Abs in der Rangfolge. Mittlerweile konnte ich mich wieder auf Rang 4 hocharbeiten – zeitweise lag ich deutlich schlechter.

Was waren die Gründe für mein schlechtes Google-Ranking?

  • Die Konkurrenz war besser. Insbesondere eine Site hat deutlich längere und fundiertere Beiträge geschrieben und auch häufiger als ich.
  • Meine Beiträge waren im Durchschnitt zu kurz. Heute sollte eine Länge von mind. 300 bis 500 Wörter vorhanden sein.
  • Zu viele Schlagwörter bzw. Tags. Teilweise hatte ich zu einem Beitrag noch 4-5 Tags eingesetzt, die alle das gleiche aussagten, aber jeweils nur einmal benutzt worden sind (nämlich in diesem Beitrag). Man hatte also dann unter mehreren Tags den gleichen Inhalt und damit massiven duplicate content UND noch eine weitere Seite mit wenig Text / Inhalt.
  • Dasselbe gilt/galt für Kategorien. Manche Beiträge erschienen gleichzeitig in 4 verschiedenen Kategorien. Wie soll Google dann wissen wozu der Beitrag wirklich gehört.

Was kann man tun bei schlechter werdendem Ranking?

Es gibt viele Gründe, die mein Ranking beeinflusst haben (s.o.). Zuerst einmal muss man aber erkennen, dass es wirklich schlechter geworden ist. Nutzen Sie am besten Google Analytics und Webmaster Tools, um einen Trend festzustellen. Schauen Sie welche Keywords am besten funktionieren und bei welchen Sie Rankings verloren haben.

  • Aufräumen: Welche Tags und Kategorien sind wirklich notwendig? Ich habe fast alle Tags gelöscht und Umleitungen eingerichtet, so dass jeweils zum richtigen Beitrag umgeleitet wird.
  • Regelmäßiger posten. Im Moment versuche ich einmal pro Woche einen Beitrag zu verfassen.
  • Alte Beiträge löschen, wenn sie nicht mehr aktuell sind oder überarbeiten, wenn es sich lohnt. Ich tendiere zu letzterem: Man kann dadurch schneller Ranken, weil der Beitrag bei Google schon bekannt ist und Google Aktualisierungen sehr hoch einschätzt.
  • Recherchieren: Bevor ich etwas neues schreibe, benutze ich Ubersuggest, um nach neuen Ideen zu suchen.
  • Das Hosting wechseln bzw. nach einem schnelleren Webserver suchen.
  • Website / WordPress schneller machen durch Plugins, Aufräumen und einem schlanken Theme.
  • Zusätzlich eine AMP-Version der Site anbieten. Das ist aufwändig, doch ich glaube damit mein Ranking speziell in der mobilen Suche sehr verbessert zu haben.