sobald im Text der E-Mail Wörter wie „sex, legal teens“ etc. auftaucht.

Diese Meldung habe ich auf einem meiner fequentierten News-channel am iPad gelesen und wollte sie dann über mein iCloud-Mail-Account an mich versenden. Damit machte ich gleich die Probe aufs Exempel – kommt diese Mail bei mir an? Nein, sie kam nicht an. Apple hat diese Mail ungefragt gelöscht bzw. nicht zugestellt und zwar ohne Hinweis darauf.

T-Online hat dann ein paar Recherchen unternommen und in den Nutzungsbedingungen folgenden Text gefunden:

„Apple behält sich jedoch das Recht vor, jederzeit zu überprüfen, ob Inhalte angemessen sind und mit dieser Vereinbarung übereinstimmen, und kann ohne vorherige Ankündigung und in seinem alleinigen Ermessen Inhalte jederzeit vorab sichten, verschieben, ablehnen, modifizieren und/oder entfernen, wenn diese Inhalte diese Vereinbarung verletzen oder in sonstiger Weise anstößig sind.“

Apple – ich finde dich immer merkwürdiger..

http://www.t-online.de/computer/internet/id_62368952/apple-blockiert-e-mails-seiner-icloud-nutzer-wegen-zu-viel-sex.html